Watch for changes

✓ Subscribed

 

Kapitel 2

1 Der erste Sabbath. 4 Die Art und Weise der Schöpfung. 8 Die Anpflanzung des Garten Eden, 10 und der Flüsse davon. 17 Der Baum des Wissens allein verboten. 19. 20 Die Benennung der Tiere. 21 Die Erschaffung der Frau und Einrichtung der Ehe.

CHAP. II.

1 The first Sabbath. 4 The maner of the creation. 8 The planting of the garden of Eden, 10 and the riuer thereof. 17 The tree of knowledge onely forbidden. 19. 20 The naming of the creatures. 21 The making of woman, and institution of Mariage.

 

1 Damit waren die Himmel und die Erde vollendet und alles, was sie aufnehmen.

1 Thus the heauens and the earth were finished, and all the hoste of them.

 

2 *Und am siebten Tag beendete Gott sein Werk, das er gemacht hatte: Und er ruhte am siebten Tag von all seiner Arbeit, die er gemacht hatte.[ *2. Mose 20:11 und 31:17 5. Mose 5:14 Hebr. 4:4]

2 *And on the seuenth day God ended his worke, which hee had made: And he rested on the seuenth day from all his worke, which he had made.[ *Exod. 20. 11. and 31. 17. deut. 5. 14. Hebr.4. 4.]

 

3 Und Gott segnete den siebten Tag und heiligte ihn: Denn in ihm ruhte er von all seiner Arbeit, die Gott +erschaffen und gemacht hatte. [+Hebr.: zu machen erschaffen hatte]

3 And God blessed the seuenth day, and sanctified it: because that in it he had rested from all his worke, which God +created and made.[ +Heb. created to make.]

 

4 ¶Dies sind die Entstehungsgeschichten der Himmel und der Erde, als sie erschaffen wurden; am Tag, als der HERR Gott die Erde und die Himmel schuf,

4 ¶ These are the generations of the heauens, & of the earth, when they were created; in the day that the LORD God made the earth, and the heauens,

 

5 Und jede Pflanze des Feldes, bevor sie in der Erde war, und jedes Krauts des Feldes, bevor es wuchs: Denn der HERR Gott hatte es auf der Erde nicht regnen lassen und da war kein Mensch, die Erde zu bestellen.

5 And euery plant of the field, before it was in the earth, and euery herbe of the field, before it grew: for the LORD God had not caused it to raine vpon the earth, and there was not a man to till the ground.

 

6 ||Aber es erhob sich ein Nebel von der Erde und wässerte das ganze Angesicht des Bodens. [ ||Oder, ein Nebel, der hoch kam von etc. ]

6 ||But there went vp a mist from the earth, and watered the whole face of the ground. [ ||Or, a mist which went vp from &c. ]

 

7 Und der HERR Gott formte den Menschen +*aus dem Staub des Bodens und atmete den Atem des Lebens in seine Nüstern; Und der Mensch wurde eine lebendige Seele. [+Hebr.: Staub des Bodens. , *1. Kor.15:47, 1. Kor. 15:45]

7 And the LORD God formed man +*of the dust of the ground, & breathed into his nostrils the breath of life; and *man became a liuing soule.[+Heb. Dust of the ground. , *1.Cor.15 47. , 1.Corin. 15.45.]

 

8 ¶ Und der HERR Gott pflanzte einen Garten östlich in Eden; und dorthin setzte er den Menschen, den er geformt hatte.

8 ¶ And the LORD God planted a garden Eastward in Eden; and there he put the man whom he had formed.

 

9 Und aus dem Boden ließ der HERR Gott jeden Baum wachsen. der schön anzusehen ist und gut für Nahrung: Den Baum des Lebens ebenso in der Mitte des Gartens und den Baum des Wissens von Gut und Böse.

9 And out of the ground made the LORD God to grow euery tree that is pleasant to the sight, and good for food: the tree of life also in the midst of the garden, and the tree of knowledge of good and euill.

 

10 Und ein Fluss kam aus Eden, den Garten zu bewässern und wurde von dort in vier Ströme geteilt.

10 And a riuer went out of Eden to water the garden, and from thence it was parted, and became into foure heads.

 

11 Der Name des ersten ist Pison: Das ist der, welcher das ganze Land Havilah umfasst, wo Gold ist. [Ecclesiasticus 24:19]

11 The name of the first is Pison: that is it which compasseth the whole land of Hauilah, where there is gold.[ *Ecclus. 24. 29.]

 

12 Und das Gold dieses Landes ist gut: Dort ist Bdellium und der Onyx-Stein.

12 And the gold of that land is good: There is Bdellium and the Onix stone.

 

13 Und der Name des zweiten Flusses ist Gihon: Derselbe ist derjenige, der das ganze Land +Äthiopien umfasst.[+Hebr.: Cush]

13 And the name of the second riuer is Gihon: the same is it that compasseth the whole land of +Ethiopia.[+Heb. Cush.]

 

14 Und der Names des dritten Flusses ist Hiddekel: Das ist derjenige, der ||zum Osten von Assyrien führt: Und der vierte Fluss ist Euphrat.[||oder, östlich nach Assyiren]

14 And the name of the third riuer is Hiddekel: that is it which goeth ||toward the East of Assyria: and the fourth riuer is Euphrates.[ ||Or, Eastward to Assyria.]

 

15 Und der HERR Gott nahm ||den Menschen und setzte ihn in den Garten von Eden, ihn zu gestalten und zu ihn behüten.

15 And the LORD God tooke ||the man, and put him into the garden of Eden, to dresse it, and to keepe it.[ ||Or, Adam.]

 

16 Und der HERR Gott befahl dem Menschen, und sprach “Von jedem Baum des Gartens darfst du nach +Belieben essen. [+Hebr.: essen und sollst du essen]

16 And the LORD God commanded the man, saying, Of euery tree of the garden thou mayest +freely eate.[+Hebr. eating thou shalt eate.]

 

17 Aber vom Baum des Wissens von Gut und Böse sollst du nicht essen: Denn in der Zeit, in der du davon isst, wirst du +gewiss sterben.[+Hebr.: wirst du letztlich sterben]

17 But of the tree of the knowledge of good and euill, thou shalt not eate of it: for in the day that thou eatest thereof, thou shalt surely die.[+Hebr. dying thou shalt die.]

 

18 ¶ Und der HERR Gott sprach “Es ist nicht gut, dass der Mensch allein sein soll: Ich will ihm *eine Hilfe machen, +die zu ihm passt.[*Ecclesiasticus 17:5 +Hebr.: wie für ihn (gemacht)]

18 ¶ And the LORD God said, It is not good that the man should be alone: I will make him *an helpe +meet for him.[*Ecclus. 17.5. , +Hebr. as before him.]

 

19 Und aus dem Boden formte der HERR Gott jedes Tier des Feldes und jeden Vogel der Luft und brachte sie zu ||Adam, zu sehen wie er sie benennen würde: Und wie auch immer Adam jede lebende Kreatur nannte, war das ihr Name.[||oder, der Mensch]

19 And out of þe ground the LORD God formed euery beast of the field, and euery foule of the aire, and brought them vnto ||Adam, to see what he would call them: and whatsoeuer Adam called euery liuing creature, that was the name thereof.[||Or, the man.]

 

20 Und Adam +gab allem Vieh Namen und den Vögeln der Luft und jedem Tier des Feldes: Aber für Adam wurde keine Hilfe gefunden, die zu ihm passte.[+Hebr.: rief]

20 And Adam +gaue names to all cattell, and to the foule of the aire, and to euery beast of the fielde: but for Adam there was not found an helpe meete for him.[+Hebr. called.]

 

21 Und der HERR Gott ließ einen tiefen Schlaf auf Adam kommen und er schlief; und er nahm eine seiner Rippen und schloss das Fleisch an der Stelle darüber.

21 And the LORD God caused a deepe sleepe to fall vpon Adam, and hee slept; and he tooke one of his ribs, and closed vp the flesh in stead thereof.

 

22 Und aus der Rippe, welche der HERR Gott vom Menschen genommen hatte, +machte er eine Frau und brachte sie zum Menschen.[ +Hebr.: baute ]

22 And the rib which the LORD God had taken from man, +made hee a woman, & brought her vnto the man. [+Hebr. builded.]

 

23 Und Adam sprach “Dies ist nun Knochen von meinem Knochen und Fleisch von meinem Fleisch: Sie soll Männin genannt werden, denn sie wurde aus dem Mann *genommen.[ *1. Korin. 11:8 ]

23 And Adam said, This is now bone of my bones, and flesh of my flesh: she shalbe called woman, because shee was *taken out of man.[ *1.Corin. 11.8.]

 

24 *Darum wird ein Mann seinen Vater und seine Mutter verlassen und an seinem Weib festhalten: Und sie sollen ein Fleisch sein.[*Matth. 19:5 Markus 10:7 1. Korin. 6:16 Ephes. 5:31]

24 *Therefore shall a man leaue his father and his mother, and shall cleaue vnto his wife: and they shalbe one flesh.[*Matt. 19 5. mar.10. 7. 1.corin. 6.16. ephe. 5.31.]

 

25 Und sie waren beide nackt, der Mann und sein Weib, und waren nicht beschämt.

25 And they were both naked, the man & his wife, and were not ashamed.

 

Attachments
image-20201121-211111.png
71.2 KiB
image-20201002-202741.png
21.9 KiB
image-20201002-202318.png
30.1 KiB
image-20201002-201901.png
36.5 KiB
image-20201002-201547.png
28.6 KiB
image-20201002-201325.png
38.0 KiB
image-20201002-200948.png
40.6 KiB
image-20201002-200203.png
58.3 KiB
image-20201002-195642.png
34.1 KiB
image-20201002-195207.png
35.4 KiB
image-20201002-194659.png
27.1 KiB
image-20201002-194136.png
28.3 KiB
image-20201002-193759.png
33.1 KiB
image-20201002-193444.png
27.2 KiB
image-20201002-193221.png
19.3 KiB
image-20201002-192430.png
26.6 KiB
image-20201002-191934.png
32.0 KiB
image-20201002-191636.png
47.3 KiB
image-20201002-191443.png
27.1 KiB
image-20201002-190820.png
32.7 KiB
image-20201001-212309.png
23.8 KiB
image-20201001-211843.png
47.1 KiB
image-20201001-211548.png
33.8 KiB
image-20201001-211146.png
32.6 KiB
image-20201001-210816.png
41.1 KiB
image-20201001-210328.png
43.5 KiB
image-20201001-205444.png
57.4 KiB
Comments
Yvonne Folville 12 November 2020, 04:23

Bei Absatz 21. ließ seinen tiefen Schlaf ?

Reply
Yvonne Folville 12 November 2020, 04:21

Bei Absatz 9. Gut und Böse ?

Reply
Yvonne Folville 12 November 2020, 04:19

Bei Absatz 7. fällt beim und das d

Reply